MuseumAlt-SegebergerBuergerhaus vhs-logoSW

« Zurück

Die künftige Präsentation des Virtuellen Modells

Eine Demonstration des Modells ist bislang nur zu einzelnen Terminen und in vorbereiteten Räumlichkeiten möglich. (Sponsoren und FREUNDESKREIS-Mitglieder sind dazu gesondert eingeladen.)
Vor einem öffentlichen Einsatz stehen weitere Planungen und Arbeiten an: Neben der Suche nach einem endgültigen Einsatzort kann (und soll) das Modell zugleich weiterentwickelt werden. Weiteren Interessierten ist somit auch künftig die Möglichkeit eingeräumt, sich durch Spendenbeiträge für einzelne Gebäude und Ensembles weiterhin im Modell selbst „zu verewigen“.

Um das Modell weiterzuentwickeln sucht der FREUNDESKREIS weitere Unterstützer:
BAUEN SIE MIT! FÖRDERN SIE EIN (ODER MEHRERE) GEBÄUDE IHRER WAHL AUS SEGEBERGS VERGANGENHEIT!

Die Idee ist einfach:
Suchen Sie sich ein - noch freies - historisches Gebäude Ihrer Vorliebe aus der unten aufgeführten Liste aus. Überweisen Sie einen Teil- oder den Komplettbeitrag dieses Hauses auf das Konto des FREUNDESKREISES, Stichwort: "Segeberg 1600 / Bürgerhaus" (als Beispiel) und senden Sie eine kurze Infomail über Ihre Spende an: museum@vhssegeberg.de. Die Spanne der max. Fördersummen reicht von 50,- EUR (für eine Bude) bis zu mehreren hundert Euro (für größere Gebäude-Ensembles). Sobald ein Gebäude seine maximale Fördersumme erreicht hat, werden alle seine Förderer (mit Einwilligung) auf der Internetseite des Museums genanannt.
Und: Im Virtuellen Stadtmodell wird auch IHR Name an "ihrem" Gebäuden, für alle Modellbesucher sichtbar, eingebaut!

Ziel aller Bemühungen ist es, die Stadt Bad Segebergs mit der Attraktion eines öffentlich angebotenen Virtuellen Stadtmodells „Segeberg ANNO DOM. 1600“ zu bereichern. – Eine einzigartige Präsentation der Stadtgeschichte Segebergs: Als museale Attraktion, in der schulischen Geschichtsvermittlung und als touristisches Highlight!

FREUNDESKREIS Segeberger Bürgerhaus
von 1541
Sparkasse Südholstein
IBAN: DE 74 2305 1030 0510 5143 18

Projekt 1600-Logo fett, klein.jpg